Championship Sale: 20€ sparen ab 100€ Einkaufswert auf alle Artikel im Sale! Code: “CHAMPION20” Jetzt sparen!

Pablo Carreno Busta

5 Artikel
Sortieren nach:
Filtern
Tennisbekleidung (2 Artikel)
Sofort verfügbare Größen:
Sofort verfügbare Größen:
Tennissaiten (2 Artikel)
Luxilon
Monofil
€ 26,00 € 21,95
Sofort verfügbare Größen:
-25%
Luxilon
Monofil
€ 330,00 € 246,95
Sofort verfügbare Größen:
Tennisschläger (1 Artikel)
Wilson
Turnierschläger
€ 280,00 € 219,95
Sofort verfügbare Größen:

Pablo Carreño Busta: Allrounder von der Iberischen Halbinsel

Pablo Carreño Busta wurde am 12. Juli 1991 im spanischen Gijón geboren und lebt inzwischen in der katalanischen Hauptstadt Barcelona. Dennoch bleibt er seiner Geburtsstadt im Norden der Iberischen Halbinsel weiterhin verbunden, da er Unterstützer des dortigen Fußballclubs Sporting de Gijón ist. Im Alter von sechs Jahren nahm er zum ersten Mal den Tennisschläger in die Hand. Mit 15 begann er, den Tennissport ernster zu nehmen und zog deshalb nach Barcelona, um dort im Real Club de Tenis Barcelona zu trainieren. Vor Carreño Bustas Leben in der spanischen Großstadt hat er fast ausschließlich auf Hartplätzen – was für die meisten spanischen Tennisprofis unüblich ist – gespielt. Im Jahr 2009 wurde der Spanier Profi und spielte zunächst auf der Future- und Challenger-Ebene. 2013 kam Carreño Busta zum ersten Mal in seiner Karriere unter die besten 100 Spieler der Welt und arbeitete sich auch in den Jahren darauf im Ranking nach oben. Mittlerweile gehört er zum festen Bestandteil der Top 20. Oftmals wird vergessen, dass Pablo Carreño Busta auch ein exzellenter Doppelspieler ist. Er gibt selbst an, dass für ihn das Doppelspiel der Schlüssel zum Erhalt seines allgemeinen Tennisniveaus ist.

Trotz Verletzungen zu Weltklasse

Sowohl auf der Future- als auch auf der Challenger-Tour gewann Pablo Carreño Busta seit 2009 mehr als 20 Titel im Einzel. Der Spanier spielte sein erstes ATP World Tour Match 2011 in Barcelona, wo er jedoch in Runde eins am Franzosen Benoît Paire scheiterte. Im Jahr darauf folgte ein herber Rückschlag für Carreño Busta, da er aufgrund einer Rückenverletzung im Sommer 2012 operiert werden musste und so sieben Monate Spielbetrieb verpasste. Vor allem das Jahr 2013 war für ihn ein erfolgreiches, da er in diesem von insgesamt 110 Partien 92 für sich entschied und dadurch auf Platz 64 des Rankings vordrang. Somit machte Carreño Busta über 650 Ranglistenplätze gut und erhielt aufgrund dessen von der ATP die Auszeichnung „Most Improved Player“. Im selben Jahr erzielte er ebenso seinen ersten Sieg auf ATP World Tour-Level: Er besiegte seinen Landsmann Pablo Andújar in Casablanca. 2016 feierte er seinen ersten Turniersieg im US-amerikanischen Winston-Salem gegen Landsmann Roberto Bautista Agut. Trotz seiner Erfolge musste er aufgrund weiterer Verletzungen in den Jahren 2017 und 2019 16 Wochen auf der Tour pausieren.

Wohlfühloase: Grundlinie:

Pablo Carreño Busta gilt als typischer Allrounder, der sich an der Grundlinie trotz seiner Doppelerfolge am wohlsten fühlt und keine nennenswerten Schwächen sowohl bei Aufschlag und Volleys als auch bei den Grundschlägen mit sich bringt. Durch seine hervorragende Beinarbeit sowie sein solides Grundlinienspiel bestaunt man bei den Matches des Spaniers häufig längere und kräfteraubende Ballwechsel. Er selbst bezeichnet die beidhändig geschlagene Rückhand als seinen Lieblingsschlag und fühlt sich auf Sandplätzen am wohlsten. Dennoch fühlt er sich ebenso auf Hartplätzen sicher. Mehrere Turniersiege auf dem schnellen Belag bestätigen das.

Mentale Stärke gepaart mit Variantenreichtum komplettieren das Gesamtpaket

Nicht selten kommt es vor, dass Carreño Busta ausdauernde Matches aufgrund seiner Kondition, Willenskraft sowie mentalen Stärke für sich entscheidet. Dabei dient ihm zusätzlich zu seinem soliden Grundlinienspiel sein herausragendes Umschaltspiel: Der Wechsel von der Defensive in die Offensive gelingt ihm häufig. Zudem setzt der Spanier für seine Gegner schwer zu erreichende Stops ein, um darauffolgend mit zielsicheren Passierschlägen den Punkt zu seinen Gunsten zu beenden. Auch wenn er nicht häufig ans Netz vorrückt, erkennt Pablo Carreño Busta durch seine beeindruckende Platzübersicht, wann der Zeitpunkt gekommen ist, um den Punkt per Volley abzuschließen.

Die größten Erfolge in Pablo Carreño Bustas Laufbahn

Von seinen Einzeltiteln in Winston-Salem, Moskau, Estoril, Chengdu und Andalusien ist der letztgenannte Titelgewinn im April 2021 ein persönlicher Höhepunkt für Carreño Busta, da es das erste Turnier ist, bei dem er vor heimischem Publikum triumphieren konnte. Bei den Grand Slam-Turnieren stellte der Spanier ebenfalls sein Können unter Beweis. So erreichte er sowohl 2017 als auch 2020 das Halbfinale der US Open. Mit Ranglistenplatz zehn erreichte er sein Career High im September 2017. Im Doppel feierte er 2020 an der Seite des Australiers Alex De Minaur mit dem Titelgewinn beim Masters von Cincinnati seinen größten Erfolg. Auch auf Grand Slam-Ebene erzielte Pablo Carreño Busta in der Doppelkonkurrenz beachtliche Resultate. Beispielsweise stand er bei den Australian Open 2017 im Halbfinale und bei den US Open 2016 im Finale. Doppelpartner war beide Male sein Landsmann Guillermo García López. Des Weiteren war er im Jahr 2019 Teil des spanischen Davis Cup-Teams, das im Finale die kanadischen Gegner klar bezwang und somit den Mannschaftswettbewerb für sich entschied.

Alle Tennisprodukte von Pablo Carreño Busta – in unserem Online-Shop wirst du fündig

Wenn dich dein eigenes Tennis an das von Pablo Carreño Busta erinnert, dann bist du in unserem Online-Shop genau richtig, um dich mit dem Equipment einzudecken, das auch der Allrounder von der Iberischen Halbinsel benutzt. Carreño Busta serviert mit einem Tennisracket von Wilson und vertraut ebenfalls bei der Wahl der Schlägertasche und Overgrips auf den Sportartikelhersteller aus den USA. Um nicht nur spielerisch, sondern auch optisch zu glänzen, trägt Carreño Busta bei seinen Matches Produkte der heimischen Firma Joma. Auch du findest bei uns das komplette Sortiment von Joma: seien es Shirts, Trainingsjacken oder Shorts.