10% Extra-Rabatt auf Alles im Sale! Code: “SALE10” Jetzt sparen!

Leylah Fernandez

6 Artikel
Sortieren nach:
Filtern
Tennissaiten (1 Artikel)
Babolat
Monofil
€ 20,95 € 17,95
Sofort verfügbare Größen:
Tennisschuhe (1 Artikel)
Neu
Asics
Sandplatzschuh
€ 140,00 € 119,95
Sofort verfügbare Größen:
Tennisschläger (1 Artikel)
Neu
Babolat
Turnierschläger
€ 279,95
Sofort verfügbare Größen:
Griffbänder (1 Artikel)
Tennistaschen (2 Artikel)

Leylah Fernandez: Shootingstar aus Kanada

Mit ihren furchtlosen Auftritten bei den US Open 2021 avancierte die kanadische Tennisspielerin Leylah Annie Fernandez rasch zum Publikumsliebling. Geboren wurde sie am 6. September 2002 in Montreal. Die Linkshänderin misst zwar nur 1,68 Meter, was sie zu einer der kleineren Spielerinnen auf der WTA Tour macht, aber sie lässt die mangelnde Größe nicht zum Nachteil für sich geraten. Ihr Vater Jorge, der übrigens auch ihr Trainer ist, spielte in seiner Heimat Ecuador Fußball, während Mutter Irene kanadische Staatsbürgerin philippinischer Abstammung ist. 

Leylah Fernandez hat zwei Schwestern, eine ältere namens Jodeci und eine jüngere, Bianca Jolie, die ebenfalls professionell Tennis spielt. Leylah spricht fließend Englisch, Spanisch und Französisch und nimmt gerne Tanzunterricht in ihrer Freizeit. Und sie liebt Desserts, vor allem Lava-Cakes mit Schokoladengeschmack. Wenn sie auf der WTA Tour unterwegs ist, löst sie im Hotel oder bei Regenunterbrechungen auf der Tennisanlage gerne Rätsel und Rubik Würfel. Darüber hinaus ist die junge Kanadierin ein begeisterter Fußballfan und Anhängerin von Real Madrid und Manchester City.

Spielstil: Vielseitige Grundlinienspielerin

Leylah Fernandez ist eine Grundlinienspielerin, die nur selten ans Netz geht, da ihr Volley noch verbesserungswürdig ist und sie ihm noch nicht so vertraut wie ihren anderen Grundschlägen. Den Vorteil, den sie als Linkshänderin gegenüber ihren rechtshändigen Kontrahentinnen hat, versteht sie sehr gut für sich zu nutzen. Die Bälle nimmt sie für gewöhnlich sehr früh und wechselt häufig die Richtung mit einem Vorhand-Cross, der sich optimal mit ihrer soliden beidhändigen Rückhand ergänzt. Dem kanadischen Shootingstar fällt es leicht, von Verteidigung auf Angriff umzuschalten, obwohl sie am liebsten aus der Offensive heraus agiert. Sie verfügt über eine beeindruckende mentale Stärke und behält auch unter großem Druck die Nerven, wie sie unter anderem auf dem Weg ins Finale der US Open eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, als sie ein Dreisatzmatch nach dem anderen für sich entschied.

Leylah Fernandez schlägt ihre Grundschläge flach, hart und präzise. Ihre größte Waffe auf dem Tennisplatz ist ihre knallharte Vorhand. Aber auch ihre Rückhand lässt sich sehen und ist beinahe genauso gut wie die Vorhand, vor allem, wenn sie sie longline spielt. Damit hat sie bereits so manchen Punkt gewonnen und gerade bei langen Ballwechseln hat sich die Longline-Rückhand längst als Schlüsselschlag etabliert. Aufgrund ihrer eher geringen Körperlänge ist der Aufschlag von Fernandez nicht so stark wie ihre anderen Grundschläge. Jedoch erzielt sie damit immerhin eine Erfolgsquote von mindestens 50 Prozent und außerdem ist sie durchaus dazu in der Lage, das eine oder andere Ass zu schlagen und einfache Punkte zu machen.

Über Nacht ins Rampenlicht: Die Karriere von Leylah Fernandez

Die sympathische Kanadierin mit dem verschmitzten Lächeln, insbesondere in engen Situationen, spielte ihre erste Profisaison im Jahr 2019. Noch als Juniorin erreichte sie 2019 das Mädchen-Finale der Australian Open im Einzel und gewann wenige Monate später mit einem Sieg über die US-Amerikanerin Emma Navarro die French Open der Juniorinnen. Kurz nach ihrem Profidebüt gewann Fernandez das ITF Challenger Turnier in Gatineau im Einzel und im Doppel, an der Seite von ihrer Landsfrau Rebecca Marino. Ihr Grand Slam-Debüt folgte im Januar 2020 bei den Australian Open, wo sie sich erfolgreich durch die Qualifikation spielte, dann jedoch in der ersten Runde des Hauptfeldes scheiterte.

Nur wenige Wochen später qualifizierte sie sich für die Mexican Open und erreichte dort ihr erstes Finale bei einem WTA-Turnier, in dem sie sich der britischen Tennisspielerin Heather Watson geschlagen geben musste. Ihren ersten Titel auf der WTA Tour gewann Leylah Fernandez in der darauffolgenden Saison bei den Monterry Open 2021, ohne auch nur einen einzigen Satz abzugeben. Im Herbst desselben Jahres avancierte sie bei den US Open zum Fanliebling, nachdem sie als Underdog diverse Topspielerinnen und Grand Slam Champions aus dem Weg räumte und sich mit ansehnlichem Tennis bis ins Finale kämpfte.

In der dritten Runde gewann Fernandez gegen Titelverteidigerin Naomi Osaka in drei Sätzen. Als nächstes schlug sie die deutsche Nummer eins Angelique Kerber, ebenfalls in drei Sätzen, und im Viertelfinale entschied sie gegen Elina Svitolina das nächste Dreisatzmatch für sich. Im Halbfinale traf sie dann auf die an Nummer zwei gesetzte Belorussin Aryna Sabalenka und erreichte, einmal mehr nach drei Sätzen, das erste Grand Slam-Finale ihrer Karriere. Dort erwies sich der andere Shootingstar des Turniers, Emma Raducanu, allerdings als zu stark für sie und sie unterlag der jungen Britin in zwei Sätzen.

Starke Partner an ihrer Seite: Die Tennis-Ausrüstung von Leylah Fernandez

Als professionelle Tennisspielerin weiß Leylah Fernandez genau, wie wichtig die richtige Tennis-Ausrüstung ist, um auf dem Court erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund trägt die junge Kanadierin auf dem Tennisplatz die stylishe und gleichzeitig funktionale Tennisbekleidung von Asics. Ihre Tennisschuhe bezieht sie ebenfalls von dem japanischen Hersteller. Wenn es um ihre Tennisschläger und -saiten geht, vertraut sie auf die französische Traditionsmarke Babolat. Bei Tennis-Point kannst du das Tennis-Equipment entdecken, auf das Leylah Fernandez sich verlässt und zu fairen Preisen online bestellen. Viel Spaß beim Stöbern!