Großer Summer Sale Bis zu 65% reduziert. Jetzt zuschlagen.

Krawietz und Pütz

1 ausgewählte Filter:
1 ausgewählte Filter: Auswahl löschen
Tournament
11 Artikel
Filtern
Tennisbekleidung (3 Artikel)
Exklusiv
Quiet Please
€ 39,95 € 29,95
Exklusiv nur bei uns**
Exklusiv nur bei uns**
Sofort verfügbare Größen:
Sale -33%
Quiet Please
€ 44,95 € 29,95
Exklusiv nur bei uns**
Exklusiv nur bei uns**
Sofort verfügbare Größen:
Sale -13%
Quiet Please
€ 44,95 € 38,95
Exklusiv nur bei uns**
Exklusiv nur bei uns**
Sofort verfügbare Größen:
Tennissaiten (1 Artikel)
-25%
HEAD
Monofil
€ 20,00 € 14,95
Sofort verfügbare Größen:
Tennisschläger (2 Artikel)
HEAD
Turnierschläger
€ 320,00 € 277,95
Sofort verfügbare Größen:
Sale -53%
HEAD
Turnierschläger
€ 320,00 € 149,95
Sofort verfügbare Größen:
Griffbänder (2 Artikel)
Tennistaschen (3 Artikel)
-25%

Kevin Krawietz: Doppelspezialist aus Oberfranken

Kevin Krawietz stammt aus Coburg in Oberfranken, wo er am 24. Januar 1992 das Licht der Welt erblickte. Der 1,88 Meter große Rechtshänder mit der beidhändigen Rückhand hatte sich schon früh in seiner Karriere auf Doppel konzentriert. So gewann er im Jahr 2009 als Jugendlicher die Doppelkonkurrenz der Junioren in Wimbledon. Im selben Jahr gab Krawietz dank einer Wildcard für Hamburg auch sein Debüt als Einzelspieler bei einem ATP-Turnier, allerdings war für ihn bereits in der ersten Runde Schluss.

In seiner Karriere hat Kevin Krawietz nur wenige Einzel gespielt und sich schon früh auf Doppel festgelegt. Zwischen 2011 und 2017 trat er auf dem ITF Circuit und der ATP-Challenger-Tour im Doppel an, mit häufig wechselnden Partnern. Seinen ersten Turniersieg feierte er gemeinsam mit Landsmann Maximilian Marterer in der marokkanischen Stadt Meknès. Als weitaus erfolgreicher erwies er sich mit Doppelpartner Andreas Mies, mit dem er 2019 und 2020 zweimal in Folge die French Open gewinnen konnte.

Abseits des Tourzirkus spielt Kevin Krawietz auch in der Tennis-Bundesliga, seit 2021 für den TK Grün-Weiss Mannheim.

Der geborene Doppelspieler: Tim Pütz

Tim Pütz ist der kongeniale Partner von Kevin Krawietz und hat sich, ähnlich wie die andere Hälfte von Krawietz & Pütz, bereits früh in seiner Profikarriere auf die Doppelkonkurrenz verlegt. Geboren am 19. November 1987 in Frankfurt am Main, zog es ihn nach dem Abitur zunächst in die USA. Ausgestattet mit einem Tennisstipendium der Auburn University in Alabama, studierte Tim Pütz Volkswirtschaftslehre und spielte in der amerikanischen Universitätsliga Tennis.

Der 1,85 Meter große Rechtshänder mit der beidhändigen Rückhand feierte sein Einzeldebüt auf der ATP-Tour ausgerechnet in Wimbledon, wo er 2014 gleich sein erstes Hauptrundenmatch gewinnen konnte und sich erst in der zweiten Runde dem Italiener Fabio Fognini geschlagen geben musste. Sein Davis Cup Debüt gab Tim Pütz 2017, als er an der Seite von Jan-Lennard Struff einen erfolgreichen Einstand gegen Portugal feiern konnte.

Der erste ATP-Doppeltitel für Pütz folgte ein Jahr später bei den Stuttgart Open, wo er mit Phlipp Petzschner im Finale das australische Duo John Peers und Matthew Ebden bezwang. Seinen ersten Masters Titel gewann Pütz 2021 in Paris an der Seite des Neuseeländers Michael Venus, mit dem er für einige Jahre ein erfolgreiches Doppel bildete. Und auch im Mixed Doppel machte Pütz bereits von sich reden, als er 2023 mit der Japanerin Miyu Kato den Titel bei den French Open gewann. 

Krawietz & Pütz verstehen sich nicht nur auf dem Platz hervorragend

Im Frühjahr 2023 schloss Tim Pütz sich mit Kevin Krawietz zum erfolgreichen Doppel zusammen, nachdem sich die beiden bei gemeinsamen Auftritten im Davis Cup schon auf und neben dem Platz sehr gut verstanden hatten. Gerade wenn man permanent gemeinsam auf der ATP-Tour unterwegs ist, macht es viele Dinge leichter, wenn man auch abseits des Courts gut miteinander auskommt.

Ein weiterer Grund für den Zusammenschluss von Krawietz und Pütz liegt darin, dass die beiden im Davis Cup bereits so manche knappe Partie für sich entschieden hatten, da beide es gut verstehen, in Drucksituationen Ruhe zu bewahren. So sprang bei den French Open 2023, dem ersten gemeinsam Grand Slam des neuen Duos, eine Viertelfinalteilnahme heraus, was sie kurz darauf bei Wimbledon noch toppen konnten, indem sie ins Halbfinale vorpreschten.

Tennisequipment von Krawietz & Pütz

Wenn das Doppel Krawietz und Pütz den Platz betritt, um sich die nächste Trophäe zu sichern, wissen die beiden sich umgeben von zuverlässigen Partnern und Ausrüstern. Denn was das Tennisequipment sollte man nichts dem Zufall überlassen, insbesondere als Profi. So spielen die beiden mit Tennisschlägern und -saiten von HEAD, um die optimale Mischung aus Kraft und Kontrolle zu bekommen.

Für das perfekte Laufgefühl auch bei langen, kräftezehrenden Matches tragen Krawietz und Pütz Tennisschuhe von Lotto, die durch eine ausgewogene Kombination von Stabilität, Komfort und Leichtigkeit gekennzeichnet sind. Abgerundet wird das Outfit durch Tennisshorts, -shirts, Schweißbänder und mehr von der angesagten jungen Marke Quiet Please.

Die gesamte Tennis-Ausrüstung von Krawietz und Pütz findest du natürlich in unserem Tennis-Onlineshop, das eine oder andere Teil sogar exklusiv nur bei uns! Und das zu absolut fairen Preisen und Konditionen, wie beispielsweise unser 30 Tage Geld-zurück-Versprechen. Gefällt oder passt die bestellte Ware nicht, schickst du sie ganz einfach an uns zurück. Und nun wünscht dir dein Team von Tennis-Point viel Spaß beim Stöbern nach Tennismode und -ausrüstung von Krawietz und Pütz!